Sprachprobleme

Zunächst sollte beachtet werden, dass für jede Phase der Sprachentwicklung eine Variationsbereite vorliegt, die sich über einige Monate erstreckt. Ein Kind muss nicht eine Sprachverzögerung haben, nur weil es bis zum 18. Lebensmonat einzelne Wörter nicht richtig ausspricht. Vereinfacht könnten sich Eltern an dem folgenden Schema orientieren. Hat das Kind folgende Sprachmeilen nicht entwickelt, dann ist ein Sprachproblem sehr wahrscheinlich:

 

  • Keine Babysprache bei 9-12 Monaten
  • Kein einziges Wort bei 18 Monaten
  • Keine bedeutungsvoller Satz bei 24 Monaten 
  • Sprache, die beim 3. Lebensjahren für Fremde unverständlich ist
  • Unvermögen nach dem 3. Lebensjahr Sprache als Form der Kommunikation zu nutzen
  • Schwierigkeiten beim Sprachverständnis nach dem 3. Lebensjahr

 

Nach dem ein Sprachproblem diagnostiziert wurde, ist es wichtig festzustellen, welche der Komponenten primär betroffen sind. Das Hören, das Verstehen oder die verbale Kommunikation. 

nach oben nach oben